Pflegewissenschaft

Logo des pflegewissenschaftlichen Instruments QUALIDEM
QUALIDEM

AG Lebensqualität

In der Arbeitsgruppe „Lebensqualität von Menschen mit Demenz“ treffen sich Vertreter verschiedener stationärer Altenpflegeeinrichtungen, die gemeinsam, allerdings mit an die jeweilige Einrichtung angepassten Konzepten, die Anwendung von QUALIDEM in der Versorgung von Menschen mit Demenz eingeführt haben bzw. einführen. Zusätzlich wird die AG von Martin Dichter, Pflegewissenschaftler am Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Witten, begleitet.

Die AG trifft sich zweimal jährlich zu einem intensiven Erfahrungsaustausch, welcher anschließend je nach Stand der Einführung und der gesammelten Erfahrungen eine Konzeptanpassung zur Folge hat. In der AG sind neben den jeweiligen Entscheidungsträgern auch die Mitarbeiter vertreten, die die Lebensqualitätseinschätzung durchführen, was einen detaillierten Austausch ermöglicht. Durch die wissenschaftliche Begleitung der AG erfolgt ein intensiver Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.

Studien

Im Rahmen der Studie QoL-DEM nahmen Mitarbeiter der Altenheime Wahlscheid und Lohmar an der Überprüfung der Praxistauglichkeit des Fragebogens QUALIDEM sowie an der Entwicklung eines Benutzerhandbuchs für den Fragebogen teil. Das Altenheim Lohmar nimmt zudem seit 2010 an der Studie DemenzMonitor teil.

Veröffentlichungen

Mitarbeiter beider Einrichtungen wirkten beim Verfassen des Artikels „Lebensqualität einschätzen und gezielt fördern“ mit, der 2012 in der Fachzeitschrift „Pflegezeitschrift“ erschien und den Fragebogen QUALIDEM sowie dessen pflegepraktische Umsetzung vorstellte.

Ein Platz zum Leben