Archiv der Kategorie: Interna

Der Aufsichtsrat sagt Danke!

Der Aufsichtsrat der beiden Altenheime in Lohmar und Wahlscheid lädt ein:

Kurze musikalische 10-Minuten-Dankevents

jeweils zu den Dienstübergabezeiten
an den Werktagen
vom 09. Juni bis 25. Juni 2021

für alle unsere Pflegeheldinnen und -helden

aus allen Arbeitsbereichen
des Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.
in der Kapelle zum Guten Hirten
bzw. in der Lohmarer Cafeteria
Gruß an die Pflege-Super-Heldinnen und Helden des weltberühmten Street-Art-Künstlers Bansky: Altenpflegerin statt Super- oder Spiderman!

Liebe Mitarbeitende unserer beiden Altenheime in Lohmar und Wahlscheid aus der Pflege, dem Sozialen Dienst, der Küche, der Cafeteria, der Wäscherei, der Reinigung, der Haustechnik, der Verwaltung!

Ganz herzlich möchte ich für den Aufsichtsrat alle unsere Mitarbeitenden in der Zeit vom 09. Juni bis 25. Juni 2021 zu den obigen 10-Minuten-Dank-Events einladen – alle Wahlscheider Mitarbeitende jeweils in die Kapelle zum Guten Hirten und alle Lohmarer Mitarbeitende jeweils in die Cafeteria. Der für jeden und jede jeweils passende genaue Werktag wird kurz vorher von den leitenden Mitarbeitenden durch-gegeben.

Im vergangenen Jahr gingen den Altenheimen vom Staat Sonderzahlungen für einen Corona-Sonderbonus an ihre Mitarbeitenden zu. Wir haben ihn in 2020 umgehend nach Erhalt ausgezahlt. Aufsichtsrat und Vorstand hofften sehr, dass es auch in 2021 vom Staat eine solche Sonderzahlung geben würde. Leider, leider wird es das nicht.

Aber Wertschätzung und Dank, das wissen wir aus unserem christlichen Hintergrund nur zu gut, realisiert sich ja nicht nur über die Gabe von Geld, sondern vielleicht sogar noch intensiver über eine ideelle Zuwendung.
Genau das soll mit den 10-Minuten-Dank-Events und einer kleinen ideellen Gabe jeweils ganz persönlich erlebbar werden. Mit dem Aufsichtsrat und Vorstand freue ich mich auf Ihre / Eure Teilnahme sehr.

Ihr / Eurer
alter Seelsorger und Pfarrer
Reinhard Bartha,
Aufsichtsratsvorsitzender

Änderungen im Vorstand des Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.

Der Vorstand des Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.: Michaela Baumann (links) und Michaela Sauermann (rechts)
Michaela Sauermann ist seit dem 1. November 2018 neue kaufmännische Leitung des Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.. Gemeinsam mit Michaela Baumann, der fachlichen Leitung, bildet sie seit dem 1. November 2018 den Vorstand. Frau Baumann hatte bereits 2003 zusammen mit Iudit Klein die Heimleitung des Evangelischen Altenheims Wahlscheid von Rolf Lindenberg übernommen. Frau Klein übergab mit ihrem Renteneintritt die Leitungsposition Ende Oktober 2018 an Frau Sauermann.

Frau Sauermann begann ihre Tätigkeit in der Verwaltung des Vereins im Oktober 2014 und übernahm 2016 die Position als Leitung der Verwaltung. Frau Baumann war seit 1993 als Pflegedienstleitung und ist seit 2003 als Heimleitung tätig. Gemeinsam mit Pfarrer Reinhard Bartha und Frau Klein koordinierte sie als verantwortliche Einrichtungsleitung den Neu- und Umbau des Evangelischen Altenheims Lohmar. Mit der 2016 geänderten Vereinsstruktur übernahm sie die Position des Vorstands als fachliche Leitung.

Mitarbeiterbefragung zur Arbeitszufriedenheit 2017

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Um den zukünftigen Herausforderungen an unsere Einrichtungen gewachsen zu sein, bedarf es gesunder und motivierter Mitarbeitender. Doch wo verstecken sich die Belastungsschwerpunkte in der Arbeitswelt unserer Häuser? An welchen Punkten bestehen Verbesserungsmöglichkeiten? Welche Faktoren werden besonders positiv gesehen und/oder könnten weiter gefördert werden?

Um darüber ein genaues Bild zu bekommen, hat das Evangelische Altenheim Wahlscheid e.V. in seinen Einrichtungen in Wahlscheid und Lohmar vom 3. bis zum 7. April 2017 zum wiederholten Male eine anonyme Mitarbeiterbefragung durchgeführt.

Neue Vereinsstruktur im Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.

Die bisherige Einrichtungsleitung wurde Vorstand, der bisherige Vorstand Aufsichtsrat

Iudit Klein und Michaela Baumann

Mit seinem neuen Altenheim in Lohmar wurde von dem Ev. Altenheim Wahlscheid e.V. mit einem jährlichen Umsatz von ca. 10 Millionen Euro inzwischen eine Größe erreicht, die unmöglich von dem bisher geschäftsführenden Vorstand ehrenamtlich weiter getragen werden konnte. Für sämtliche Geschäfte, Unterschriften und Einstellungen waren bisher der Vorstandsvorsitzende und das Vorstandsmitglied Erhard Frackenpohl zuständig. Das hervorragende Zuarbeiten der Einrichtungsleitung und das ungewöhnlich große gegenseitige Vertrauen zwischen Einrichtungsleitung und Vorstand machten diese ehrenamtliche Geschäftsführung bisher möglich. Insider wissen, dass der Vorstand und sein Vorsitzender trotz der immensen Verantwortung keinerlei finanzielle Zuwendungen bekommen und auch keinerlei Aufwandsentschädigungen. Diese absolute Uneigennützigkeit gilt selbstverständlich für den neuen Aufsichtsrat weiter.

Auf Betreiben des Vorstandes und insbesondere seines Vorsitzenden wurden seit Sommer 2015 mit Hilfe eines Wirtschaftsberatungsunternehmens verschiedene Rechtskonstruktionen geprüft und im April 2016 die Leitungsstruktur des Vereins nach eingehender Beratung im Beirat, im Vorstand und in der Mitgliederversammlung sowie nach Zustimmung des Presbyteriums der Ev. Gemeinde Wahlscheid und des Diakonischen Werkes der Ev. Kirche im Rheinland folgendermaßen geändert: Die bisherige Einrichtungsleitung bestehend aus Iudit Klein und Michaela Baumann wurde im Juni 2016 ähnlich wie bei einer gGmbH zum Vorstand und der bisherige Vorstand gleichzeitig zum Aufsichtsrat.

Das gesamte bisherige operative Geschäft liegt zukünftig neben den bisherigen Einrichtungsleitungsaufgaben beim neuen Vorstand. Der Aufsichtsrat ist zukünftig in Zusammenwirken mit der Mitgliederversammlung für die strategische Ausrichtung und für die Aufsicht über den Vorstand zuständig, den er laut Satzung beruft und gegebenenfalls auch abberufen kann.

Das Vorstandsmitglied Iudit Klein, die wie bisher vorrangig für Finanzen, Verwaltung, Hauswirtschaft und den Sozialen Dienst zuständig ist, und das Vorstandsmitglied Michaela Baumann, das wie bisher vorrangig für den Pflegebereich zuständig ist, haben sich laut Satzung um einmütige Beschlüsse zu bemühen. Gelingt dies nicht, gilt die Entscheidung des Vorstandsmitgliedes Iudit Klein. Es soll keine unnötigen Blockaden und kein Eingreifen des Aufsichtsrats geben müssen.

Weil es sich in der Vergangenheit als sehr segensreich erwies, werden neu Einzustellende, sofern es der Aufsichtsratsvorsitzende wünscht, von ihm weiterhin vor deren Einstellung zu einem Gespräch gebeten.

Pfarrer Reinhard Bartha,
bisheriger Vorstands- und neuer Aufsichtsratsvorsitzender

(Der Artikel erschien ebenfalls im Bartoholomäus-Boten 3/2016.)