Archiv der Kategorie: Ereignisse

Ereignisse im Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.

Covid-19-Infektionen im Ev. Altenheim Wahlscheid

Im gesamten Rhein-Sieg-Kreis sind nach Auskunft des Gesundheitsamts immer mehr Einrichtungen von Covid-Infektionen betroffen, aber es gibt nur sehr vereinzelt Krankenhauseinweisungen. Leider bleiben auch wir nicht verschont.

In unserer Einrichtung in Lohmar hatten wir seit Jahresende einige positive Tests bei Mitarbeitenden, konnten aber eine Übertragung auf Bewohner bislang verhindern.

In unserer Einrichtung in Wahlscheid wurden in den vergangenen fünf Tagen neben mehreren Mitarbeitenden auch aktuell 11 Bewohner positiv getestet. Daher haben wir unverzüglich Schutzmaßnahmen eingeleitet und das Gesundheitsamt informiert. Aufgrund der notwendigen Isolation mussten wir Besuche nur für die nachweislich positiv getesteten Bewohner einschränken. Dort sind Besuche vorerst nicht möglich, außer in ganz besonderen Situationen nach Rücksprache mit dem Vorstand. Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass Besuche auch im betroffenen Bereich Wohnen 3 bei den nicht nachweislich infizierten Bewohnern möglich sind. Wir bitten Sie aber dringend, dass sie die FFP2-Maske nicht abnehmen – auch der besuchte Bewohner sollte eine Maske tragen.

Jede Mitarbeitende wird aktuell vor Dienstbeginn getestet. Auch unsere Bewohner werden über die tägliche Temperatur- und Symptomkontrolle hinaus, die wir seit mehr als anderthalb Jahren bei allen Bewohnern täglich durchführen, regelmäßig schnellgetestet. Mit dem Gesundheitsamt haben wir eine umfassenden PCR-Testung aller Bewohner und Mitarbeitenden in den betroffenen Bereichen für Freitag, den 4. Februar 2022 vereinbart. Die Testung wird anders als bei den vorherigen Ausbrüchen von unseren eigenen Mitarbeitenden durchgeführt, die den Bewohnern vertraut sind. Dies wird auf die Besuchszeit am Freitag Nachmittag keinen Einfluss haben. Nach dem Rücklauf der Ergebnisse der Abstriche wird entschieden, ob wir die Maßnahmen weiter ausdehnen müssen. Bis dahin wird unser Café in Wahlscheid geschlossen bleiben.

Allen betroffenen Bewohnern und Mitarbeitenden geht es den Umständen entsprechend gut. Der umfassende Impfschutz mag nicht mehr so gut vor Ansteckung schützen wie bei den vorherigen Varianten, aber er schützt weiterhin effektiv vor einem schweren, ggf. sogar lebensbedrohlichen Verlauf.

Bitte bleiben Sie gesund!

Einzelne Positivtestung im Ev. Altenheim Wahlscheid

Gemeinsam wollen wir das Beste für alle Menschen, die bei uns wohnen!

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

im Wohnbereich 3 des Ev. Altenheim Wahlscheid gab es einen positiven PCR-Test. Der Bewohner ist doppelt geimpft und hat milde, bereits rückläufige Symptome. Wir haben bereits nach dem positiven Schnelltest des Bewohners reagiert: Alle Bewohner wurden zunächst täglich und aktuell im Rhythmus von 2-3 Tagen getestet. Alle Mitarbeitenden, die in dem Bereich wohnen oder dort an Pflege, Betreuung und Versorgung beteiligt sind, werden vorerst weiter täglich vor Dienstbeginn getestet. Es hat bisher keine weitere Positivtestung gegeben.

Folgende Maßnahmen wurden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt getroffen: Die BewohnerInnen des Wohnbereichs wurden gebeten, ihre Mahlzeiten auf dem eigenen Zimmer einzunehmen, auf Abstände zu achten und Maske zu tragen. Die Angehörigen der Bewohner des Wohnbereichs haben wir informiert und gebeten, vorerst auch bei vorliegender Impfung nur mit aktuellem negativem Test zu Besuch zu kommen.

Wir hatten bereits in der Vorwoche auf die steigenden Inzidenzen reagiert und unseren Mitarbeitenden das Tragen von FFP2-Masken empfohlen. Außerdem besteht ein hohes Schutzniveau durch die sehr gute Impfquote sowohl bei BewohnerInnen als auch bei Mitarbeitenden. Daher sind wir derzeit wachsam, aber guter Hoffnung, dass unsere Schutzmaßnahmen weiter greifen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer BewohnerInnen sowie unserer Mitarbeitenden sind unser höchstes Ziel.

Berücksichtigen Sie die aktuellen Informationen auf unserer Website https://www.altenheim-wahlscheid.de/.

Bitte leiten Sie die Informationen aus diesem Anschreiben auch an andere Angehörige weiter oder verweisen Sie diese auf unsere Website, wo dieses Anschreiben auch hinterlegt ist.

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichem Gruß

Der Vorstand

Weil Klatschen allein nun wirklich nicht reicht

Der Rhein-Sieg-Anzeiger hat in seiner Ausgabe am 29. Juni 2021 über die Dankevents für unsere Mitarbeitenden berichtet.

Im Rahmen von zehn Andachten bedankte sich unser Aufsichtsratsvorsitzende und Pfarrer i.R., Reinhard Bartha, stellvertretend für den gesamten Aufsichtsrat bei unseren rund 250 Mitarbeitenden für die erbrachten Super-Leistungen in der schweren Corona-Zeit. Die Resonanz auf diese Dankevents war sehr intensiv. Insbesondere, dass die Mitarbeitenden nach dem Überreichen eines Blumenkranzes und der Dankurkunde mit einem persönlichen Segen unter Handauflegung bedacht wurden, rührte viele zutiefst.

Dankurkunde für die besondere Leistung unserer Mitarbeitenden in der schweren Corona-Zeit

Verstärkt wurde dieses Gefühl zusätzlich durch einen passgenauen neuen Text des altbekannten „Danke“-Liedes, der durch die beiden Leitungskräfte, Frau Michaela Baumann und Frau Yvonne Giebelen-Daughtrey, in einem zweistimmigen persönlichen Gesang vorgetragen wurde.

Am Ende hat die ideelle Anerkennung durch diese persönlichen Dankevents vielleicht einen tieferen Eindruck hinterlassen, als wenn die übliche Monatszahlung durch einer Corona-Sonderzuwendung erneut etwas höher ausgefallen wäre.

Gute Ergebnisse bei aktuellen Qualitätsprüfungen

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Angehörige,

in beiden Häusern haben die Qualitätsprüfungen des MDK stattgefunden, für Lohmar liegen der Prüfbericht und der Transparenzbericht schon vor.

Obwohl die Prüftage in Lohmar selbst etwas anstrengend waren, ist das Prüfergebnis hervorragend ausgefallen. In Wahlscheid haben die Prüfungen gestern und heute stattgefunden in einer sehr angenehmen Prüfatmosphäre; auch hier wurde uns im Abschlussgespräch ein sehr gutes Ergebnis mitgeteilt.

Vielen, vielen Dank an alle, die diese sehr guten Ergebnisse ermöglichen; insbesondere in dieser Pandemiezeit ist das besonders hervorzuheben.

Eine schöne, ruhige Sommerzeit wünschen Ihnen
Michaela Sauermann und Michaela Baumann

Der Aufsichtsrat sagt Danke!

Der Aufsichtsrat der beiden Altenheime in Lohmar und Wahlscheid lädt ein:

Kurze musikalische 10-Minuten-Dankevents

jeweils zu den Dienstübergabezeiten
an den Werktagen
vom 09. Juni bis 25. Juni 2021

für alle unsere Pflegeheldinnen und -helden

aus allen Arbeitsbereichen
des Ev. Altenheim Wahlscheid e.V.
in der Kapelle zum Guten Hirten
bzw. in der Lohmarer Cafeteria
Gruß an die Pflege-Super-Heldinnen und Helden des weltberühmten Street-Art-Künstlers Bansky: Altenpflegerin statt Super- oder Spiderman!

Liebe Mitarbeitende unserer beiden Altenheime in Lohmar und Wahlscheid aus der Pflege, dem Sozialen Dienst, der Küche, der Cafeteria, der Wäscherei, der Reinigung, der Haustechnik, der Verwaltung!

Ganz herzlich möchte ich für den Aufsichtsrat alle unsere Mitarbeitenden in der Zeit vom 09. Juni bis 25. Juni 2021 zu den obigen 10-Minuten-Dank-Events einladen – alle Wahlscheider Mitarbeitende jeweils in die Kapelle zum Guten Hirten und alle Lohmarer Mitarbeitende jeweils in die Cafeteria. Der für jeden und jede jeweils passende genaue Werktag wird kurz vorher von den leitenden Mitarbeitenden durch-gegeben.

Im vergangenen Jahr gingen den Altenheimen vom Staat Sonderzahlungen für einen Corona-Sonderbonus an ihre Mitarbeitenden zu. Wir haben ihn in 2020 umgehend nach Erhalt ausgezahlt. Aufsichtsrat und Vorstand hofften sehr, dass es auch in 2021 vom Staat eine solche Sonderzahlung geben würde. Leider, leider wird es das nicht.

Aber Wertschätzung und Dank, das wissen wir aus unserem christlichen Hintergrund nur zu gut, realisiert sich ja nicht nur über die Gabe von Geld, sondern vielleicht sogar noch intensiver über eine ideelle Zuwendung.
Genau das soll mit den 10-Minuten-Dank-Events und einer kleinen ideellen Gabe jeweils ganz persönlich erlebbar werden. Mit dem Aufsichtsrat und Vorstand freue ich mich auf Ihre / Eure Teilnahme sehr.

Ihr / Eurer
alter Seelsorger und Pfarrer
Reinhard Bartha,
Aufsichtsratsvorsitzender

Mit dem Rad zur Arbeit

Am 16.03.21 bekamen unsere Kolleginnen Monika Kurth, Marita Mätschke, Ulrike Maybusch und Martina Helpa durch den Vertreter der AOK, Marcel Hoffmann, Fahrradtaschen und andere Nützlichkeiten für das Fahrrad als Geschenk und Belohnung für ihre Mühen überreicht.

Seit 2018 nehmen Frau Kurth und Frau Mätschke (Frau Maybusch und Frau Helpa seit 2020) an der Aktion der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil. Sie führen ein Tagebuch über die gefahrenen Kilometer zur Arbeit und wurden durch Verlosung zu Gewinnerinnen der überbrachten Preise.

Lust bekommen mit zu machen? Die vier Damen verraten ihnen bestimmt, wie es geht!

Informationen zur zweiten Impfung

Update: Durch eine jetzt doch frühere Impfstofflieferung kann im Altenheim Lohmar bereits am heutigen Freitag, den 22. Januar 2021 mit der Impfung begonnen werden. Die Impfung wird am Samstag Vormittag fortgesetzt. In dieser Zeit sind leider Besuche nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Im Altenheim Wahlscheid findet die Impfung wie geplant am Samstag, den 23. Januar 2021 statt.

Besuchsmöglichkeiten Wahlscheid

Aufgrund der Impfungen sind im Altenheim Wahlscheid am 23. Januar 2021 Besuche nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Das Besuchsangebot am 22. Januar 2021 wird nicht wie vorher angekündigt eingeschränkt.

Besuchsmöglichkeiten Lohmar

Im Altenheim Lohmar sind aufgrund der Impfungen am 22. Januar 2021 sowie am 23. Januar 2021 vormittags Besuche nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Die Besuchsmöglichkeiten am Sonntag, den 24. Januar werden nicht wie vorher angekündigt eingeschränkt.

Ein Vogelhäuschen für das Altenheim Lohmar

Die Geschwister Mia (8 Jahre) und Ben (6 Jahre) Schweigerer wollten in der Corona-Zeit den Bewohnern des Ev. Altenheim Lohmar eine Freude machen und bauten gemeinsam mit ihrem Großvater ein Vogelhaus. Dieses wurde von Ben, der in Begleitung seiner Mutter war, am 06.01.21 stolz überreicht. Er brachte auch einen schön gestalteten Brief mit, den die Geschwister an die Senioren geschrieben haben. Der Brief ist den Bewohnern vorgelesen worden, und die Bewohner haben sich sehr darüber gefreut.

Ein Vogelhäuschen für das Ev. Altenheim Lohmar – eine Spende von Mia und Ben Schweigerer

Vier Überraschungen in der Vorweihnachtszeit

Überraschung Nr. 1 am 03.12.2020

Frau Weise, Charity-Beauftragte der 1. Damengarde Coeln e.V., brachte mit ihrer Tochter liebevoll gepackte Tüten mit Süßigkeiten, Sekt und einem Holzengel für jeden Bewohner des Ev. Altenheimes Wahlscheid. Wie groß war die Freude bei den Bewohnern über die unerwartete Aufmerksamkeit.

Geschenke der 1. Damengarde Coeln

Überraschung Nr. 2 am 04.12.2020

Am Morgen brachte unser persönlicher Nikolaus für alle Mitarbeiter und Bewohner beider Altenheime einen Schokoladen-Nikolaus vorbei. Wieder einmal bewies der Gastwirt aus Wahlscheid, wie sehr er und seine Familie unseren beiden Einrichtungen zugetan sind und unsere Mitarbeiter und Bewohner stärken möchte. Und was könnte das besser als Schokolade!

Nikolaus Ralf Günther vom Aueler Hof

Überraschung Nr. 3 am 04.12.2020

Diesmal überraschte der Vorstand unsere langgediente Ehrenamtlerin Bärbel Eisert mit Blumen und einem Weihnachtsgeschenk. Sie war die Erste, die sich bereit erklärt hatte, betroffene Bewohner auf dem Isolationsbereich zu unterstützen. Seitdem kommt sie fast täglich morgens, um Bewohner beim Essen anreichen zu helfen und Zuwendung zu spenden. Außerdem sorgte sie dafür, dass der Wohnbereich im adventlichen Glanz erstrahlen konnte. Mittlerweile kommen vier ehrenamtlich Mitarbeitende auf die verschiedenen Wohnbereiche, um zu unterstützen.

Ehrung für Bärbel Eisert

Überraschung Nr. 4 am 04.12.2020

Familie Still von der Firma Indupart bringt seit mehr als zwei Jahrzenten einmal im Jahr Süßigkeiten für die Mitarbeiter vorbei. Dies ist immer noch ein „Dankeschön“ für die Arbeit der Mitarbeiter und als Wertschätzung zu verstehen, obwohl die Familienangehörige der Familie, die in unserer Einrichtung in Wahlscheid wohnte, schon lange verstorben ist.

Weihnachtsaufmerksamkeit von Familie Still (Firma Indupart)