Bewohnerzimmer im Ev. Altenheim Wahlscheid

Kurzzeitaufenthalt / Probewohnen

Die Zimmer für den Kurzzeitaufenthalt entsprechen in ihrer Ausstattung unseren Einzelzimmern in Wahlscheid bzw. Lohmar. Ein Fernsehgerät und ein Telefonanschluss gehören zur Standardausstattung der Zimmer.

Lernen Sie uns bei Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege kennen

Unsere Gäste können alle Gemeinschafts­räumlichkeiten sowie alle Freizeit- und Aktivitätsangebote, die unsere Häuser bieten, nutzen. Sie können sich auf Wunsch in das Leben unserer Häuser integrieren.

Die aktuellen Leistungsentgelte entnehmen Sie bitte unseren Preislisten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Einrichtungsleitungen Fr. Iudit Klein und Fr. Michaela Baumann (02206-61-0).

Wann hilft Ihnen der Kurzzeitaufenthalt?

  • Sie möchten als pflegende Angehörige verreisen.
  • Sie sind als pflegende Angehörige erkrankt bzw. ein Krankenhausaufenthalt oder eine Kur ist notwendig.
  • Sie benötigen Entlastung in Krisen, wie z.B. nach Klinikaufenthalten, bei andauernder nächtlicher Unruhe der Pflegebedürftigen oder wenn sie für kurze Zeit auf einen Dauerheimplatz warten müssen.
  • Sie können sich ausruhen und erholen, um Ihre Angehörige nach der Kurzzeitpflege wieder mit neuer Kraft pflegen zu können.
  • Sie erhalten notwendige Freiräume, um wichtige Entscheidungen zur weiteren Versorgung Ihrer Angehörigen treffen zu können.
  • Sie möchten unsere Einrichtung kennenlernen. („Probewohnen“)

Was bietet unser Kurzzeitaufenthalt?

Wir bieten aktivierende Pflege an, die gleichzeitig die Möglichkeit umfasst, individuelle Gewohnheiten beizubehalten – je nachdem, was Ihre Angehörigen brauchen.

Unsere Gäste können an vielseitigen Aktivitäten teilnehmen, z.B. Kraft- und Balancetraining, Singen, Gedächtnistraining, Gottesdienst oder Bingo. Jeder Gast entscheidet selbst oder gemeinsam mit seinen Angehörigen, welche Angebote er nutzen möchte. Unsere eigene Küche bereitet drei Mal am Tag schmackhafte Mahlzeiten frisch zu.

Auf Wunsch sind kostenpflichtige Zusatzleistungen wie Fußpflege oder der Besuch im hauseigenen Frisiersalon möglich.

Wer übernimmt die Kosten?

Folgende Leistungen können unter bestimmten Voraussetzungen abgerufen werden:

Auch Probewohnen ist möglich

  • Kurzzeitpflege nach §42 SGB XI für höchstens vier Wochen
  • Verhinderungspflege nach §39 SGB XI für höchstens vier Wochen
  • Investitionskostenförderung
  • Betreuungsleistungen nach §43b SGB XI

Die entsprechenden Anträge bei der Pflegekasse müssen schon vor Beginn des Kurzzeitaufenthalts gestellt werden.
Zusätzlich muss ein Eigenanteil geleistet werden. In diesen Kosten sind alle Leistungen des Hauses enthalten. Unsere Verwaltung steht Ihnen gerne bei Fragen zur Finanzierung hilfreich zur Seite.

Sie haben schon einen Platz für einen Kurzzeitaufenthalt?

Für einen entspannten Einzug

Bitte beachten Sie, dass wir einige wichtige Informationen mit unserer Einzugsmappe für den Kurzzeitaufenthalt für Sie bereithalten. Diese Mappe können Sie in der Einrichtung oder als Download erhalten. Für den problemlosen Ablauf des Aufenthalts benötigen wir einige Unterlagen bereits vor dem Einzug. Diese haben wir im beiliegenden Anschreiben benannt. Wir freuen uns auf Sie.

Ein Platz zum Leben