Schlagwort-Archive: Altenheim Wahlscheid

Erneute Corona-Fälle im Ev. Altenheim Wahlscheid

Es mussten erneut Isolations- und Quarantänebereiche im Ev. Altenheim Wahlscheid wegen des Coronavirus eingerichtet werden. Nachdem alle Ergebnisse der Abstriche vom 16.11.2020 vorlagen, haben wir zunächst die Angehörigen der als positiv getesteten Bewohner informiert und in Absprache mit dem Gesundheitsamt weitere Maßnahmen eingeleitet. Am kommenden Montag, den 23.11.2020, wird erneut bei allen Mitarbeitenden und BewohnerInnen ein Abstrich durchgeführt. Zusätzlich testen wir symptomatische Bewohner und Mitarbeiter mittlerweile per Antigen-Schnelltests. Wir werden weiterhin so verfahren, dass wir zunächst bei positiven Fällen informieren.

Aufgrund der anhaltenden Dynamik bitten wir Sie weiter um Geduld. Wenn uns eine Neubewertung der Maßnahmen möglich ist, werden wir Sie darüber informieren.

In besonderen Situationen (z.B. Begleitung in der Sterbephase) sind Ausnahmen möglich, die die vorherige Absprache mit dem Vorstand erfordern.

Bleiben Sie gesund!

Zum Erntedankfest persönlicher Dank mit einem Engel für alle Engel

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer in schweren Corona-Zeiten!

Im Namen des Evangelischen Altenheim Wahlscheid e.V. danke ich Ihnen bzw. Dir von Herzen für die wirksame Unterstützung in wahrlich dunklen Zeiten.

Unsere Mitarbeitenden, unsere Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Häuser in Lohmar und Wahlscheid, unsere Leitungsteams, der Vorstand, der Aufsichtsrat, sie alle waren und sind ob all der Hilfe wahrlich überwältigt. Mit einer solchen selbstlosen, kreativen und so wirksamen Unterstützung und Solidarität aus so vielen Richtungen von so vielen engelgleichen Menschen hätten wir im Traum nicht gerechnet.

Dankeschön-Engel
Dankeschön-Engel

Ich kann kaum in Worte fassen, wie Ihr bzw. Dein Tun uns guttat, wie viel Kraft uns das gab, wie viel Mut und wie viel Zuversicht in so wahrlich manch schwerer Stunde. Und es waren mitnichten nur die großen Hilfen, die das bewirkten, sondern insbesondere auch das vermeintlich kleine, das eben mal so voller Bescheidenheit in die Hand Gedrückte: der liebevoll genähte Mundschutz beispielsweise, der unerwartet überreichte Blumenstrauß, der unter den Fenstern vorgetragene kleine Musikvortrag! – Ach, was tat das alles gut!

Wir danken Ihnen bzw. Dir für das persönliche Engagement sehr. Wir danken all den Nähfrauen, all den Rikscha-Unterstützern, all den rührigen, uns unterstützenden Einzelpersonen, all den jungen Menschen der studentischen Einkaufsdienste, all den sich engagierenden Künstlerinnen und Künstlern, dem Chor Da Capo, dem Musikcorps der Bundeswehr, den dem Landrat, dem Bürgermeister der Stadt Lohmar, allen solidarischen Lohmarer Politikerinnen und Politikern, all den Lohmarer Ärztinnen und Ärzten, dem Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises, den einfühlsamen Testteams des Deutschen Roten Kreuzes, den Lohmarer Kirchengemeinden und Vereinen, der Lohmarer Feuerwehr, der Lohmarer Bürgerstiftung, dem Lions Club, Rammes Grünland, dem Lohmarer Ätze-Bär, Ratio Books, Ergo Lohmar, Funky Design und dem Auelerhof mit seinem rührigen Wirt und seiner rührigen Wirtin.

Jutta Bartha, Jeanette D'Ans und Reinhard Bartha beim Basteln von Dankeschön-Engeln
Jutta Bartha, Jeanette D’Ans und Reinhard Bartha beim Basteln von Dankeschön-Engeln

Damit dieser Dank irgendwie sichtbar wird, haben Jeanette D’Ans, meine Frau und ich für all unsere Unterstützerinnen und Unterstützer Engel aus alten Gesangbuchblättern gefaltet.

Manche Menschen, so heißt es, sind der Beweis, dass es nicht nur Engel im Himmel gibt. Der für Sie bzw. für Dich beiliegende und zu entfaltende Engel mag Sie bzw. Dich darin vergewissern, dass es durchaus sein kann, dass Sie und Du dazugehören.

Mit tiefem Dank und herzlichen Segenswünschen

Erster Auftritt für Da Capo in Corona-Zeiten

Freude im Altenheim Wahlscheid

Auftritt von Da Capo im Innenhof des Altenheim Wahlscheid
Auftritt von Da Capo im Innenhof des Altenheim Wahlscheid

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Aktivitäten. Seit über einem halben Jahr geht es Da Capo wie allen anderen Chören auch. Es sind keine normalen Proben mehr möglich. Aber Capo hat sich von Anfang immer wieder etwas einfallen lassen.

Der Chorleiter, Johannes Wust, hat online Übedateien erstellt, so dass jeder zu Hause seine Stimme üben konnte für die Online-Proben mit Zoom.

Wenn das Wetter es zuließ, wurde auf der grünen Wiese geprobt.

Wetterunabhängig sollten dann die Proben im Parkhaus in Siegburg sein – bis sich leider Anwohner beschwerten.

Eine gute Alternative fanden die Sängerinnen und Sänger zum Glück unter dem Dach auf dem Pausenhof der Gesamtschule in Lohmar, wofür der Chor sehr dankbar ist. Natürlich wird mit vorgeschriebenem Abstand geprobt.

Singen tut gut, singen ist gesund, singen macht Spaß und singen macht anderen Freude. Und genau deshalb kam ein Teil von Da Capo an einem Samstagnachmittag zu einem Mini-Konzert in den Garten des Altenheims Wahlscheid. Spaß und Freude schwappten bei herrlichem Wetter sehr schnell auf die Bewohner über und manch einer sang im Hof und am geöffneten Fenster fröhlich „Oh happy day“ mit.

Schön war es und gute Laune hat es gemacht und vielleicht lässt sich so etwas bei anderer Gelegenheit einmal wiederholen.

Da Capo sucht noch nach Räumlichkeiten, um im Winter mit genügend Abstand und Raum zu proben. Das wird nicht einfach sein, da pro Sänger 7 m² vorgeschrieben sind. Wenn das klappt, wird es auch wieder ein kleines Adventskonzert und im Herbst 2021 ein größeres Konzert geben. Zumindest ist das der Plan.

**Wenn Sie eine Idee haben, gerne PN an: vorstand@dacapo-lohmar.de

„Virtuelle“ Meisterschaft des Wahlscheider Sportvereins

Spende des Wahlscheider Sportvereins an das Ev. Altenheim Wahlscheid
Foto: RAUTENBERG MEDIA KG

Die Seniorenmannschaften des Wahlscheider Sportvereins (1., 2. und 3. Mannschaft) bedanken sich bei allen Fans und Freunden für die Teilnahme an der “Virtuellen Meisterschaft” zu Gunsten der Mitarbeiter des Evangelischen Altenheims in Wahlscheid.

Durch ihre Teilnahme konnte am Samstag dem 4.9.2020 ein symbolischer Scheck in Höhe von 1.500 € von einer Abordnung des WSV überreicht werden. Der Gedanke war, die spielfreien Sonntage zu versüßen, indem jeder die fiktiven Spielberichte verfolgen oder sich ein „virtuelles“ Kölsch bzw. eine Stadionbratwurst gönnen konnte.

Der Vorstand des Vereins “Evangelisches Altenheim Wahlscheid e.V.”, vertreten durch Frau Michaela Baumann und Frau Michaela Sauermann und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Superintendent i.R. Herr Reinhard Bartha, bedankten sich sehr herzlich über diese großzügige Spende.

(Quelle: Dieser Beitrag erschien zuerst im Stadtecho Lohmar unter https://www.unserort.de/lohmar/Virtuelle_Meisterschaft_des_WSV/cd0e7b00-1dd5-11b2-bc6e-9b31cbce4570-item.phtml.)

Kirmesplaketten-Verkauf war ein Erfolg

Überreichung des Kirmesschecks an das Ev. Altenheim Wahlscheid
Foto: RAUTENBERG MEDIA KG

Mitarbeiter des Ev. Altenheims erhalten Erlös

Der Kirmesausschuss der Wahlscheider Ortsvereine bedankt sich bei allen Kirmesfreunden aus nah und fern, die durch den Kauf der „Sonder-Kirmesplakette“ in dieser Pandemiezeit die Tradition der Wahlscheider Kirmes aufrechterhalten und unterstützt haben, obwohl die Kirmes dieses Jahr abgesagt werden musste.

Der symbolische Scheck in Höhe von 2.500 € wurde von einer Delegation des Kirmesausschusses an den Vorstand des Vereins Evangelisches Altenheim Wahlscheid e.V. überreicht, der durch Frau Michaela Sauermann (Kaufmännische Leitung), Frau Michaela Baumann (Fachliche Leitung) und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Herr Reinhard Bartha (Pfarrer und Superintendent i.R.) vertreten wurde. Zusammen mit dem Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Wahlscheid Herrn Thomas Weckbecker freuten sie sich über die großzügige Spende an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

(Quelle: Dieser Artikel erschien zuerst im Lohmarer Stadtecho unter https://www.unserort.de/lohmar/Kirmesplaketten-Verkauf_war_ein_Erfolg/cd0e7bd0-1dd5-11b2-8599-67950e113d33-item.phtml.)

Wiedereröffnung der Cafés

Die Cafés in den Altenheimen Wahlscheid und Lohmar öffnen wieder am Dienstag, den 25.08.2020 zur gewohnten Zeit. Für Bewohner ist ein Besuch im Café möglich, mit Angehörigen ausschließlich auf der Terrasse. Zur Wiedereröffnung gibt es in beiden Einrichtungen dienstags und donnerstags frische Waffeln.

Bitte beachten Sie beim Betreten und Verlassen des Cafés die AHA-Regel.

Ein Konzert von außen

Die kölschen Liedermacherinnen Monika Kampmann und Ingrid Ittelferner singen im Korb des Feuerwehrlöschfahrzeugs für die Bewohnerinner und Bewohner unseres Ev. Altenheims Wahlscheid!

Halleluja, das Ev. Altenheim Wahlscheid ist coronafrei!

Gepostet von Evangelische Kirchengemeinde Wahlscheid am Samstag, 16. Mai 2020

Die kölschen Liedermacherinnen Monika Kampmann und Ingrid Ittelferner singen im Korb des Feuerwehrlöschfahrzeugs für die Bewohnerinner und Bewohner unseres Ev. Altenheims Wahlscheid! Danke an alle, die das möglich gemacht haben!Übrigens ist unser Altenheim seit letzter Wochen komplett coronafrei! Daher dieses Dankkonzert.

Gepostet von Evangelische Kirchengemeinde Wahlscheid am Samstag, 16. Mai 2020

Danke an alle, die das möglich gemacht haben!

Übrigens ist unser Altenheim seit letzter Woche komplett coronafrei! Daher dieses Dankkonzert.

Weitere Lockerungen in beiden Einrichtungen

Gemeinsam wollen wir das Beste für alle Menschen, die bei uns wohnen!

Liebe Angehörige,

mit dem Erlass der aktuellen CoronaSchutzVO vom 11. Mai 2020 sind Besuche gemäß §5 Abs. 3 in vollstationären Einrichtungen der Pflege unter gelockerten Auflagen wieder möglich.

Die Einrichtungen müssen zur Vermeidung von Infektionsgefahren und unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Richtlinien und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts Besuche unter festgelegten Auflagen organisieren. Unter Anderem ist eine Voraussetzung zur Umsetzung die Erstellung eines Besuchskonzepts unter Berücksichtigung der einrichtungsbezogenen Rahmenbedingungen und unter Darstellung der vorgesehenen Hygienemaßnahmen.

Wir haben ein solches Besuchskonzept erstellt und dieses auch mit unserer zuständigen Aufsichtsbehörde abgestimmt. Gerne möchten wir Ihnen das Konzept zur Kenntnis geben und fügen es diesem Schreiben als Anlage bei. Der jeweilige Beirat unserer Häuser ist in die Konzeptentwicklung einbezogen worden und hatte die Gelegenheit zur Mitwirkung.

Besonders möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass wir ein Besuchsregister führen müssen, das ein geeignetes Screening der Besucher auf Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion vor Eintritt in die Einrichtung dokumentiert.

Trotz der notwendigen strengen Auflagen, die mit dem Besuch Ihrer Lieben einhergehen und den Einschränkungen, die Sie damit weiterhin in Kauf nehmen müssen, sind erste Schritte des Aufeinanderzugehens wieder getan.

Auch möchten wir Sie über eine weitere umfassende Testung aller Bewohner und Mitarbeitenden im Altenheim Wahlscheid am kommenden Freitag, den 22. Mai 2020, informieren. Bitte beachten Sie, dass Sie nur benachrichtigt werden, wenn Ihr Angehöriger an COVID-19 erkrankt ist. Für unser Haus in Lohmar ist ebenfalls eine Testung vorgesehen, ein konkreter Termin steht noch aus.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem 15. Mai 2020 unsere Therapeuten (z.B. Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden) sowie Fußpflegerinnen ihre Tätigkeit wiederaufnehmen.

Dieses Schreiben erhalten nur Sie als unser erster Ansprechpartner, bitte informieren Sie Ihre Familienangehörigen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Zuversicht in dieser für uns alle so schweren Corona-Zeit!

Mit herzlichem Gruß
Der Vorstand

Heute ist ein Feiertag

Das Evangelische Altenheim Wahlscheid ist, wie ja auch das Evangelische Altenheim Lohmar, jetzt Corona-frei. Alle Bewohner sind negativ getestet, wenige Mitarbeiter, die positiv waren oder sind, sind noch in Quarantäne.

Danke Gott, dass wir so schnell und so glimpflich aus dieser Infektionswelle herausgekommen sind.
Danke allen Mitarbeitern am heutigen Tag der Arbeit für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Bewohner und somit für dieses Super-Ergebnis.
Danke allen, die uns mit Rat und Tat kräftig unterstützt haben.
Danke allen, die für uns gehofft und gebetet haben.

Lasst uns jetzt, jeder auf seine Weise, dankbar, glücklich, erleichtert…. sein und wie auch immer, ein wenig feiern.

EIN WUNDERBARER 1. MAI!
????❤???